Bautagebuch HLF 10

 

Januar 2017 - Bedarfsermittlung LF 20/25 / Anmeldung Haushaltsmittel
______________________________________________________________________________

 

03.02.2017 - Antrag auf Landeszuschuss nach VwV-Z-Feu für ein LF 20/25
______________________________________________________________________________

Antrag auf Zuschuss nach VwV-Z-Feu für ein LF 20 als Ersatzbeschaffung für das TLF 16/25 auf Basis des Feuerwehrbedarfsplan aus dem Jahr 2014.

 

16.03.2017 - Abstimmungsgespräch mit Kreisführung und Gemeindeverwaltung
______________________________________________________________________________

Änderung des Gesamt-Fahrzeugkonzeptes: Aufgrund einsatztaktischer Bedürfnisse wird der RW 1 durch ein HLF 10 ersetzt und das TLF 16/25 durch ein TLF 3000. Bisher geplant war das TLF 16/25 durch ein LF 20/25 zu ersetzen und der RW 1 durch einen RW.

 

30.06.2017 - Ablehnung Zuschussantrag
______________________________________________________________________________

 

14.09.2017 - Bildung der Arbeitsgruppe HLF 10
______________________________________________________________________________

Erste Vorbesprechungen finden im Kreise der Arbeitsgruppe statt.
Bildung der Arbeitsgruppe bestehend aus Kommandant Stefan Wieder, Stellv. Kommandant Richard Stickel, Gerätewart Jens Christoph, FB-Leiter Organisation Ralf Huber und FB-Leiter Einsatzplanung Stefan Mathies.

 

27.09.2017 - 1. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Erste Vorbesprechungen finden im Kreise der Arbeitsgruppe statt.
Bei der Planung des HLF 10 werden aktuelle Risikobewertungen und Normen berücksichtigt. Die Hauptnutzung des HLF 10 wird bei Einsatzlagen im Bereich der technischen Hilfeleistung liegen. Aktuelle einsatztaktische und technische Anforderungen müssen zukünftig mit dem HLF 10 erfüllt werden.

 

08.11.2017 - 2. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Erstellung eines Anforderungskatalogs für das Fahrgestell unter Berücksichtigung aktueller Normen, technischer Regelwerke und Fahrzeugtechnologien.

 

08.02.2018 - Erneuter Antrag auf Landeszuschus nach VwV-Z-Feu für ein HLF 10
______________________________________________________________________________

 

21.02.2018 - 3. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Erstellung eines Anforderungskatalogs für den Aufbau und Einbauten unter Berücksichtigung aktueller Normen, technischer Regelwerke und einsatztaktischer Bedürfnisse.

 

16.07.2018 - Bewilligungsbescheid Zuschuss nach VwV-Z-Feu für ein HLF 10
______________________________________________________________________________

Bewilligungsbescheid des Landeszuschuss nach VwV-F-Feu in Höhe von 92.000€ trifft ein.

 

07.08.2018 - 4. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Erstellung eines Anforderungskatalogs für die Beladung unter Berücksichtigung aktueller Normen und erforderlicher Zusatzgerätschaften nach einsatztaktischen Bedürfnissen.

 

11.09.2018 - Präsentation des Fahrzeugkonzepts im Haupt- und Finanzausschuss
______________________________________________________________________________

 

25.09.2018 - Gemeinderatsitzung – Grundsatzbeschluss zur Beschaffung eines HLF 10
______________________________________________________________________________

Auszug aus der Sitzungsvorlage

Bei der Feuerwehr Dossenheim befindet sich derzeit noch ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) im Einsatz. Das Fahrzeug stammt aus dem Jahr 1990 und ist das älteste noch im Einsatz befindliche Fahrzeug der Feuerwehr. Nach dem derzeit gültigen Feuerwehrbedarfsplan war eine Ersatzbeschaffung bereits für das Jahr 2015 vorgesehen. In Absprache zwischen Feuerwehrführung und Verwaltung wurde dieser Zeitpunkt aber verschoben. Außerdem befindet sich noch ein Rüstwagen (RW 1) im Einsatz, dessen Ersatz gemäß Feuerwehrbedarfsplan für das Jahr 2020 vorgesehen ist.

Ursprünglich war vorgesehen, die beiden Fahrzeuge artgleich gemäß Feuerwehrbedarfsplan zu ersetzen. Gemäß Abstimmung mit dem Kreisbrandmeister wurde das vorhandene Fahrzeugkonzept der Feuerwehr Dossenheim überarbeitet und angepasst. Demnach sollen der RW 1 (Baujahr 1995) und das TLF 16/25 (Baujahr 1990) durch ein HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) und ein TLF 3000 ersetzt werden.

Beide Fahrzeuge (RW 1 und TLF 16/25) weisen aufgrund ihres Alters mittlerweile deutliche Gebrauchsspuren auf. Entsprechende Rostschäden an Aufbau und Fahrgestell sind vorhanden. Die Unterhaltskosten steigen zunehmend, sodass eine Weiterverwendung aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr gegeben ist.

Das Land hat zwischenzeitlich einen Zuschuss über 92.000 EUR bewilligt.

Beschlussvorschlag:

Der Gemeinderat stimmt der geänderten Fahrzeugkonzeption zu und beschließt die Anschaffung eines HLF 10. Die Verwaltung wird beauftragt, mit einem Dienstleister einen entsprechenden Vertrag zur Beratung und Vorbereitung der Beschaffungsmaßnahme abzuschließen und die europaweite Ausschreibung durchzuführen.

Beschluss:           einstimmig

 

08.11.2018 - 5. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Es werden grundsätzliche Dinge wie Vergabeunterlagen, Vertragsunterlagen, Leistungsverzeichnisse (Aufteilung der Lose) und Gewichtung der Zuschlagskriterien mit Herrn Bechtold (GSB Engineering GmbH) besprochen. Zudem wird das Leistungsverzeichnis für das Fahrgestell und den Aufbau auf Basis des Anforderungskatalogs erstellt. Herr Bechtold wird über den Zeitraum Erstellung der Ausschreibung bis hin zur Fahrzeugauslieferung die Beschaffung begleiten.


19.12.2018 - 6. Sitzung Arbeitsgruppe
__________________________________________________________________________

Erstellung des Leistungsverzeichnis für die Beladung zusammen mit Herrn Bechtold (GSB Engineering GmbH) auf Basis des Anforderungskatalogs.

 

Januar 2019 - Erstellung der Vergabeunterlagen
______________________________________________________________________________

 
19.02.2019 - Bekanntmachung der Ausschreibung und Bereitstellung der Vergabeunterlagen
______________________________________________________________________________
 
19.02.2019 - Beginn der Angebotsfrist
______________________________________________________________________________
 
03.04.2019 - Ablauf der Angebotsfrist
______________________________________________________________________________
 
April 2019 - Angebotsprüfung und Bewertung
______________________________________________________________________________
 
21.05.2019 - Gemeinderatsitzung – Vergabebeschluss zur Beschaffung eines HLF 10
______________________________________________________________________________

Auszug aus der Sitzungsvorlage

Beschlussvorschlag:
Auf Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses beschließt der Gemeinderat folgende Vergabe:
Los 1 (Fahrgestell & Aufbau): Josef Lentner GmbH, Hohenlinden
Los 2 (Beladung): Wilhelm Barth GmbH & Co. KG, Fellbach

Begründung:
Den Grundsatzbeschluss zur Ersatzbeschaffung und der geänderten Fahrzeugkonzeption, hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 25.09.2018 gefasst. Ebenso wurde zugestimmt, dass die Verwaltung einen Dienstleister beauftragt, der das Leistungsverzeichnis erstellt, die Aussschreibung vorbereitet und die Auswertung der eingehenden Angebote vornimmt. Von der Verwaltung wurde die Fa. GSB Engineering in Karlsruhe beauftragt.
In enger Kooperation wurde mit der Freiwilligen Feuerwehr ein Leistungsverzeichnis erstellt, die europaweite Ausschreibung erfolgte am 19.02.2019, wobei das Leistungsverzeichnis in zwei Lose aufgeteilt wurde (Los 1: Fahrgestell und Aufbau, Los 2: Beladung).
Insgesamt 6 Firmen hatten das Leistungsverzeichnis angefordert und Angebote eingereicht. Angebotsschluss war am 03.04.2019.

Die Angebote wurden von der Fa. GSB Engineering geprüft und ausgewertet. Die Prüfung ergab, dass folgende Firmen das wirtschaftlichste Angebot vorgelegt haben und somit den Auftrag erhalten sollen:
Los 1 (Fahrgestell & Aufbau): Josef Lentner GmbH, Hohenlinden
Los 2 (Beladung): Wilhelm Barth GmbH & Co. KG, Fellbach

Die Verwaltung hat sich intensiv mit der Angebotsauswertung befasst und empfiehlt dem Gemeinderat die Vergabe wie vorstehend dargestellt.

Beschluss:           einstimmig

 

22.05.2019 - Mitteilung an unterlegene Anbieter über Nicht-Berücksichtigung
______________________________________________________________________________
 
03.06.2019 - Erteilung Zuschlag / Auftragserteilung
______________________________________________________________________________
 
19.06.2019 - Auftragsklärungsgespräch Wilhelm Barth GmbH & Co. KG
______________________________________________________________________________
 
Follow us on Twitter! Follow us on Facebook!
Copyright © Freiwillige Feuerwehr Dossenheim. Alle Rechte vorbehalten. Impressum