Feuerwehr-Deutschland-Tour

Zugunsten der Stiftung ‚ÄěDeutsche Krebshilfe‚Äú liefen 10 Feuerwehrleute in voller Schutzausr√ľstung inklusive Atemschutzger√§t in einem Staffel-System quer durch Deutschland. Die Feuerwehrleute starteten am 7. Mai 2016 an der deutsch-d√§nischen Grenze in Flensburg. Von dort aus ging es in 8 Tagesetappen bis zur deutsch-√∂sterreichischen Grenze nach Garmisch-Partenkirchen. Bei den Tagesetappen, die teilweise bis zu 144 km betrugen, wechselten sich die zehn Feuerwehrm√§nner so ab, dass jeder pro Tag ann√§hernd die gleiche Distanz lief.

Das Atemschutzgerät stellte auf der gesamten Strecke den Staffelstab dar. Es schien am Anfang unmöglich zu sein, die ca. 1.000 km bis zum Ziel in nur 8 Tagen zu Fuß zu erreichen!

Am Freitag, den 13. Mai 2016 startete die vorletzte Etappe. Das Wettkampfteam der Feuerwehr Dossenheim um Tobias und Nicholas Beck machte sich hierzu am fr√ľhen Freitagmorgen auf den Weg nach Pfaffenhofen, um eine Etappe mitzulaufen und so das Team der Feuerwehr Deutschlandtour zu unterst√ľtzen.

Im Vorfeld konnte eine gro√üe Summe an Spenden gesammelt werden, die am Ende der Tour zu 100 Prozent an die deutsche Krebshilfe gingen. Trotz des zwischenzeitlich einsetzenden Starkregens wurde das Ziel nie aus den Augen verloren. Am Ende der Etappe wurde der Scheck in H√∂he von 600 Euro an die Kameraden √ľbergeben.

 

"One TEAM One MISSION"