Tag des europaweiten Notrufs 112 am 11.2.

Aus Anlass des Tages des europaweiten Notrufs am 11.02.2015 weist die Feuerwehr Dossenheim darauf hin, dass nur jeder f√ľnfte B√ľrger in Deutschland wei√ü, dass der Notruf 112 mittlerweile europaweit gilt. Das sind viel zu wenig, denn die Notrufnummer 112 k√∂nnte im Notfall Ihr Leben retten. Dabei wird der Euronotruf im 2016 bereits 25 Jahre alt. G√§be es den einheitlichen Notruf 112 nicht, m√ľssten die B√ľrger bei einer Reise durch alle EU-Staaten √ľber 40 unterschiedliche nationale Notrufnummern kennen.

Alle EU-Staaten haben deshalb beschlossen, den 11.2. zum Euronotruftag zu erkl√§ren, um die Vorteile der gemeinsamen Notrufnummer bekannter zu machen, da an diesem Tag der Notruf auch im Datum steckt. Die Notfallnummer gilt nicht nur europaweit, sondern ist auch im Ausland geb√ľhrenfrei und ohne Vorwahl w√§hlbar. Und falls das eigene Handy einmal "Nur Notrufe" anzeigt, bedeutet dies, dass das eigene Handynetz ohne Empfang ist, Notrufe aber √ľber ein anderes Handynetz an die Notrufzentrale geleitet werden. Selbst wer kein eigenes Handy hat, kann ohne PIN¬†und trotz Tastensperre den Notruf 112 an einem fremden Handy w√§hlen.

Der Notruf 112 ist nicht nur ein Symbol f√ľr Hilfe in ganz Europa. Er f√ľhrt in Deutschland auch die Feuerwehren und Rettungsdienste in den Leitstellen zusammen.

F√ľr Dossenheim l√§uft die Notrufnummer 112 in der integrierten Leitstelle Ladenburg auf, die rund um die Uhr von Mitarbeitern der Feuerwehr und des Rettungsdienstes besetzt ist. Die Notrufe werden nach einem strukturierten Frageschema bearbeitet und die nach Einsch√§tzung des Disponenten erforderlichen Hilfskr√§fte alarmiert. W√§hrend die Einsatzkr√§fte anfahren kann der Mitarbeiter bei Bedarf Erste-Hilfe-Hinweise an den Anrufer weitergeben.